Skip to main content
English

Klinisches Institut für Pathologie

Univ. Prof. Dr. Renate Kain, PhD

Willkommen auf der Homepage des Klinischen Instituts für Pathologie

Die folgenden Seiten sollen Sie über die vielfältige Arbeit an unserem Institut informieren. Unsere dem neuesten Stand der Wissenschaft entsprechende Diagnostik für Patient:innen ist die zuverlässigste und richtungsweisende Grundlage für die klinische Therapie, insbesondere auch für die sich rasch entwickelnde personalisierte Medizin. In unseren wissenschaftlichen Aktivitäten arbeiten wir am Verständnis der Ursachen von Krankheiten. Im Unterricht für Studierende und in der post-graduellen Ausbildung vermitteln wir die Leistungsfähigkeit des Faches Pathologie, das als "Lehre von den Krankheiten" auch für alle klinischen Disziplinen die Grundlage der Patient*innenversorgung bildet.

Am Klinischen Institut für Pathologie arbeiten erfahrende Spezialist*innen für jedes Subgebiet der klinischen Medizin. Die wissenschaftliche Leistung des Institutes ist international sichtbar und macht es zu einem der anerkanntesten Pathologie-Institute Europas. Schlussendlich leistet das Klinische Institut für Pathologie durch die allerdings nicht mehr im Vordergrund stehende Obduktionstätigkeit einen wesentlichen Beitrag zur Qualitätssicherung der gesamten klinischen Medizin.

12. Oktober 2021

Individuelle Therapie bei Lymphdrüsenkrebs und Leukämie möglich und wirksam

Wir gratulieren Dr. Christoph Kornauth zur Publikation der weltweit ersten Personalisierten-Medizin-Studie zur Individuellen Therapie bei…
18. September 2021

ÖGPath/IAP Austria Preisverleihung

Wir möchten unseren KollegInnen Assoc.Prof.in Zsuzsanna Bago-Horvath und Dr. Johannes Phillipp Kläger zur Preisverleihung gratulieren!
18. Juni 2021

Best oral presentation award of the YSA PhD Symposium awarded to Catello Giordano

At this years PhD Symposium organized by the Young Scientist Organisation of the Medical University Vienna Catello Giordano received the oral…
01. Mai 2021

Gebärmutterkrebs: Molekulares Tumorprofil könnte Chemo- und Strahlentherapie um ein Fünftel reduzieren

Wir gratulieren unserer Kollegin Dr.in Felicitas Oberndorfer zur erfolgreichen Publikation im Journal of Personalized Medicine.
Diplomstudium Humanmedizin N202

Diplomstudium Humanmedizin N202

Grundlegende Kenntnisse der Pathologie, die im klinischen Alltag als zentrales diagnostisches Fach in der Abklärung und Behandlung von Erkrankungen wirkt, werden im Rahmen der Blockvorlesungen, der Praktika des Institutes, sowie in den Diagnostic Rounds vermittelt. Im Vordergrund stehen dabei neben pathologischer Anatomie und klassischer Histopathologie der feingeweblichen Veränderungen auch die Methoden der Molekularpathologie, die immer mehr in den Mittelpunkt der modernen Pathologie rücken. Lehrangebote

Vertiefte Ausbildung

Für eine vertiefte Ausbildung und erweiterte Wissensvermittlung im Fach Pathologie und Molekularpathologie bietet das Institut für Klinische Pathologie für unsere Studierenden verschiedene Möglichkeiten, wie zum Beispiel im Rahmen von Diplomarbeiten, im Klinischen Praktischen Jahr, im Rahmen von Famulaturen oder auch als TutorIn im Unterricht mitzuarbeiten. Diplomarbeiten
PhD-Studium

PhD-Studium

Im Rahmen des PhD-Programmes (N094) oder des Doctoral Program of Applied Medical Sciences (N790) bietet auch das Klinische Institut für Pathologie ein breites Spektrum an Themen für weiterführende akademische Studiengänge an. Dadurch kann zusammen mit dem weiteren, sehr umfänglichen Wissenschafts- und Lehrangebot der Medizinischen Universität Wien eine durchgängige und qualitativ hochwertige, interdisziplinäre akademische Fortbildung sichergestellt werden. Akademische Weiterbildung

Internationale Austauschprogramme

Die Medizinische Universität Wien und das Klinische Institut für Pathologie bieten und fördern die Möglichkeit für internationalen und interinstitutionellen Wissensaustausch im Rahmen von verschiedenen Programmen, wie z.B. Erasmus, Observer, Clinical and Research Fellowship. Austauschprogramme

Facts & Figures

>250.000
Bearbeitete Schnitte pro Jahr
>30.000
Einsendungen pro Jahr
170
MitarbeiterInnen
Zu den MitarbeiterInnen
160
Jahre Institutsgeschichte
Geschichte

Unsere Partner