Skip to main content English

Diplomstudium Humanmedizin N202

Die Vermittlung grundlegender Kenntnisse der Pathologie von pathologischer Anatomie über Histopathologie feingeweblicher Veränderungen bis hin zur Molekularpathologie stellt einen zentralen Inhalt der Lehre am Klinischen Institut für Pathologie dar. Neben theoretischen Grundlagen im Rahmen der Blockvorlesungen werden in den Praktika der einzelnen Blöcke, im Rahmen des Praktikums Pathologisch-Diagnostische Fertigkeiten, sowie in den Diagnostic Rounds, Famulaturen und dem Klinisch-Praktischen Jahr angewandte Inhalte der diagnostischen Pathologie und die Involvierung der Pathologie als zentrales diagnostisches Fach in der Abklärung und Behandlung von Erkrankungen vermittelt.

Die Lehre besteht aus Vorlesungen, Praktika, Famulatur und KPJ im 2. und 3. Studienabschnitt. Diese sind in interdisziplinäre Module eingebettet. Prüfungen finden während und am Ende der Kurse statt.

  • 2. Abschnitt: Vorlesungen: Block 7, 8, 10, 11, 12, 13, 14, 16, 21.
  • Praktikum: Themenspezifische Untersuchungstechniken III (TUTIII)
  • 3. Abschnitt: Tertial C Frauenheilkunde, Diagnostic Rounds
  • Famulatur
  • Wahlfächer: siehe Study Guide
  • Klinisch-praktisches Jahr KPJ

Strukturaufbau und Inhalte sind im Curriculum für das Diplomstudium Humanmedizin und im Study Guide Humanmedizin verankert.

Auswahl der Lehrveranstaltungen in den Studienabschnitten